Duale Ausbildung

© Shutterstock/Phovoir

Die betriebliche Ausbildung ist der richtige Weg, um die Fachkräfte von morgen an sich zu binden. Sie ermöglicht den Unternehmen eine effiziente und maßgeschneiderte Qualifikation ihrer zukünftigen Mitarbeiter.

Die DSIHK bringt deutsche Qualität und Standards in Ihre duale Ausbildung. Dieses Alleinstellungsmerkmal inklusive deutscher Zertifizierung hilft Ihrem Unternehmen, sich auf dem Arbeitsmarkt als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Unser Angebot für Ausbildungsbetriebe

DUALpro - Qualitätssicherung nach deutschen Standards

Die DSIHK ist Träger eines komplexen Know-Hows über das deutsche System der dualen Ausbildung. Wir bieten Ihrem Unternehmen eine enge Anbindung der betrieblichen Ausbildung an deutsche Standards. Durch die Anpassung der slowakischen Ausbildungslehrpläne schaffen wir Inhalte und Abläufe, damit Ihre Auszubildende deutsche Facharbeiterprüfungen absolvieren und ein deutsch-slowakisches Zertifikat erwerben. Dies alles geschieht unter dem Qualitätssiegel DUALpro.

Ausbildung der Ausbilder

Der Ausbilder nimmt in der Berufsbildung eine zentrale und wichtige Funktion ein. Um dieser vollständig nachkommen zu können, bedarf er berufs- und arbeitspädagogischer Kompetenzen. Genau diese stehen im Vordergrund des viertägigen Trainingskonzepts „Ausbildung der Ausbilder International“.

Mehr Informationen

Deutsche Facharbeiterprüfungen

Ein Mechatroniker in Berlin, Stuttgart oder im slowakischen Nové Mesto nad Váhom kann dieselbe Fachqualifizierung erwerben. Durch eine einheitliche Facharbeiterprüfung stellt die DSIHK fest, ob der Prüfling die berufliche Handlungsfähigkeit im Einklang mit deutschen Lehrplänen erworben hat. In ihr soll der Prüfling nachweisen, dass er die erforderlichen beruflichen Fertigkeiten beherrscht und die notwendigen Fachkenntnisse und Fähigkeiten besitzt.

Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung erhält der Auszubildende ein deutsch-slowakisches Zertifikat der beruflichen Handlungsfähigkeit.

Bilaterales AHK-DIHK Zertifikat

Die DSIHK hat das exklusive Recht, Prüfungen nach deutschem Vorbild in der Slowakei durchzuführen und entsprechende Zertifikate zu vergeben. Die Qualitätsstandards für die Zertifikatsvergabe gelten für alle deutschen Auslandshandelskammern (AHK) weltweit und werden vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) koordiniert.

Das bilaterale AHK-DIHK-Zertifikat bescheinigt, dass dem Auszubildenden Kern- und Fachqualifikationen des entsprechenden deutschen Berufsbildes vermittelt wurden. Diese stellt die DSIHK über eine unabhängige schriftliche und praktische Prüfung fest.

Die Zertfikate haben privatrechtlichen Charakter und sind von der deutschen Kammerorganisation anerkannt. 

Ausbildungsmarketing

Wie in Deutschland geht auch in der Slowakei der Trend bei Schulabgängern und deren Eltern immer stärker in Richtung Allgemeinausbildung und Studium. Das Imageproblem der beruflichen Ausbildung stellt ausbildende Firmen vor die Herausforderung, die Ausbildung intensiver zu vermarkten. 

Das Gütesiegel DUALpro signalisiert eine außerordentlich hohe Qualität der Ausbildung. Diese Kernbotschaft können Unternehmen beim „Employer Branding“ zu ihrem Vorteil nutzen. Die DSIHK unterstützt Ausbildungsbetriebe bei der gezielten Ansprache von potenziellen Nachwuchskräften.