Länderinfos Slowakei

© Shutterstock/Michal Knitl

Die Slowakei ist ein Land mit 5,4 Mio. Einwohnern, das im Herzen Europas liegt. Seit 2004 ist die Slowakei Mitglied der Europäischen Union, seit 2009 gehört das Land auch der Eurozone an. Der Außenhandel ist für die Slowakei ein wichtiger Wachstumspfeiler. Deutschland ist traditionell der wichtigste Wirtschaftspartner.

Aktuelle Wirtschaftsentwicklung

(GTAI) - ie slowakische Wirtschaft steht dank großer Projekte in der Fahrzeugindustrie unter Volldampf. Rückenwind bekommt sie vom Privatkonsum und steigenden Investitionen.

Die Wirtschaft der Slowakei kann ihr Wachstumstempo weiter beschleunigen. Für 2018 prognostiziert die Regierung einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 4,1 Prozent, für 2019 sogar von 4,5 Prozent. Etwas pessimistischer ist der Internationale Währungsfonds. Er sagt für 2019 ein Wachstum von 4,1 Prozent voraus. Spätestens 2020 soll die Wirtschaftsleistung (in laufenden Preisen) erstmals ein Volumen von mehr als 100 Milliarden Euro erreichen.

Wirtschaftsausblick Oktober 2018 (GTAI)

Wirtschaftsprognose in Zahlen

Branchen im Überblick

(GTAI) - Das hohe Wachstum in der Slowakei sorgt in vielen Wirtschaftszweigen für gute Stimmung. Neben der Baubranche profitiert unter anderem das Gesundheitswesen von steigenden Einkommen.

Der GTAI-Branchencheck informiert über aktuelle Trends in den folgenden Sparten:

  • Maschinenbauindustrie: Hoher Auftragseingang und Fabrikerweiterungen
  • Chemieindustrie: Raffineriekonzern will Produktpalette diversifizieren
  • Energiewirtschaft: Abhängigkeit von Stromimporten steigt
  • Bauwirtschaft: Stabiler Aufschwung dank neuer Infrastrukturprojekte
  • Gesundheitswirtschaft: Regierung gibt mehr Geld für medizinische Versorgung
  • Kfz-/Kfz-Teile-Produktion: Warten auf den Start der vierten Autofabrik
  • Elektronikindustrie: Fernseherproduktion weiter auf Talfahrt
  • Metallindustrie: Investitionen in Schadstoffsenkung und neue Produkte
  • Informations- und Kommunikationswirtschaft: Softwarebranche boomt

Konjunkturumfrage in der Slowakei und Mittel- und Osteuropa

Die Ergebnisse der jährlichen AHK-Konjunkturumfrage geben Aufschluss über die Geschäftserwartungen und Standortbedingungen deutscher Investoren in der Slowakei und anderen Ländern Mittel- und Osteuropas.

Die Umfrage wurde 2018 bereits zum dreizehnten Mal von den deutschen Auslandshandelskammern der Region Mittel- und Osteuropa durchgeführt – von der Ostsee bis ans Schwarze Meer. Nahezu 1.700, vorwiegend deutsche Unternehmen in 15 Ländern gaben Auskunft über ihre Einschätzung der wirtschaftlichen Lage, ihre Geschäftserwartungen und die Investitionsbedingungen in den untersuchten Ländern.

Ergebnisse der Konjunkturumfrage Mittel- und Osteuropa 2018

Pressemeldung Konjunkturumfrage Slowakei 2018

Ergebnisse der Konjunkturumfrage Slowakei 2018

 

Ergebnisse älterer Konjunkturumfragen:

Mittel- und Osteuropa 2017

Slowakei 2017

Mittel- und Osteuropa 2016

Slowakei 2016

Löhne und Gehälter

Die wirtschaftliche Dynamik und der Mangel an Fachkräften spiegelt sich in der Lohnentwicklung wider. 2017 stiegen die Nominallöhne in der Slowakei um 4,6%. 2018 und 2019 ist mit Lohnsteigerungsraten in einer Größenordnung von 6% zu rechnen.

  • Durchschnittslohn: 954 Euro (2017)
  • Mindestlohn: 480 Euro (seit 1.1.2018)
  • Lohnnebenkosten: 48,60% des Bruttolohns (davon Arbeitgeberanteil: 35,20%)

Lohn- und Lohnnebenkosten Slowakei (GTAI)

Gehaltsbenchmark Slowakei (DSIHK)

Messen

Die wichtigsten Messeschauplätze der Slowakei sind Nitra und Bratislava. Beide Standorte beherbergen rund 40 Messen pro Jahr und verfügen über eine Hallenfläche von mehr als 100.000 m². Hinzu kommt ein kleineres Messegelände in Trenčín.

Die größten Messen in der Slowakei sind:

  • Agrokomplex, Nitra: Internationale Messe für Landwirtschaft und Ernährung
  • Aquatherm Nitra: Internationale Fachmesse für Heizung, Lüftung, Klima-, Mess-, Regelungs-, Sanitär- und Umwelttechnik
  • Autosalón, Bratislava: Internationale Automobilausstellung
  • Autosalón, Nitra: Internationale Automobilausstellung
  • CONECO – RACIOENERGIA, Bratislava: Internationale Baumesse und Energiemesse
  • Danubius Gastro, Bratislava: Internationale Gastronomiemesse
  • ELO SYS, Nitra: Internationale Messe für Elektrotechnik, Elektronik und Energie
  • ITF Slovakiatour, Bratislava: Internationale Tourismusmesse
  • Internationale Maschinenbaumesse, Nitra